Während die Sonne Miamis atemberaubende Strände ziert, erwacht die Stadt zum Leben mit der jährlichen künstlerischen Extravaganz, die als Miami Art Week bekannt ist. Mit über 20 internationalen Kunstmessen, darunter Untitled Art, Art Basel, NADA und Art Miami, bringt die Miami Art Week mehr als 1,200 Galerien aus der ganzen Welt zusammen. Im Jahr 2023 verspricht die Veranstaltung die lebhafteste seit der Pandemie zu werden und Kunstbegeisterte, Sammler und Kreative aus nah und fern anzulocken.

Inmitten der geschäftigen Kunstmesse-Szene sprüht auch Miamis lokale Kunstszene vor Energie und bietet eine Fülle faszinierender Ausstellungen. Die diesjährige Miami Art Week präsentiert ein vielfältiges Spektrum an Künstlern und Genres und feiert die lebendige Kunstszene der Stadt. Hier sind 10 Galerien, die Sie unbedingt besuchen sollten und die versprechen, das Erlebnis von Enthusiasten und Sammlern gleichermaßen zu bereichern:

  1. Pérez Art Museum Miami (PAMM)
    • Ausstellung: „Gary Simmons: Staatsfeind“
    • Termine: 5. Dez. 2023–Apr. 28. 2024
    • Mehr dazu: Gary Simmons wurde 1964 als Sohn karibischer Einwanderereltern in Queens, New York, geboren und schafft Kunst, die die Mainstream-Geschichte hinterfragt. Seine Arbeit umfasst Skulptur, Installation und Malerei und setzt sich mit kollektiver Erinnerung und gesellschaftlichen Ungleichheiten auseinander. „Public Enemy“ umfasst über 70 Werke aus Simmons' 30-jähriger Karriere und bietet einen umfassenden Überblick über sein Leben und seine Schnittstellen zu bedeutenden historischen Ereignissen. Simmons‘ Kunst regt Diskussionen über Rasse, Geschichte und kulturelles Gedächtnis an und fördert den Dialog über soziale Themen und das Potenzial für eine gerechtere Zukunft.
  2. Nina Johnson
    • Ausstellung: „Yasue Maetake: Dreibeinige Idole“
    • Termine: 4. Dez. 2023–6. 2024, XNUMX
    • Mehr dazu: Der in Tokio geborene Künstler Yasue Maetake nutzt Skulpturen, um Kunsttraditionen mit futuristischer Ästhetik zu verbinden und erforscht die Entwicklung der Stativform von alten Zivilisationen zu modernen Anwendungen. „Three-Legged Idols“ präsentiert 32 Skulpturen, von denen jede Maetakes Faszination für das Design des Stativs widerspiegelt. Ihre aus verschiedenen Materialien gefertigten Werke deuten auf eine spekulative Zukunft hin, in der Natur und Tradition nebeneinander existieren. Von Foundry Abyss bis Gladiator sind Maetakes Skulpturen eine Hommage an die Tradition und setzen gleichzeitig auf Innovation.
  3. Der Bass
    • Ausstellung: „Hernan Bas: Die Konzeptualisten“
    • Termine: 4. Dezember 2023–5. Mai 2024
    • Mehr dazu: „The Conceptualists“ von Hernan Bas zeigt 35 Gemälde, die Protagonisten darstellen, die in verschiedene obsessive Aktivitäten vertieft sind, und diese Momente als Konzeptkunst positionieren. Bas lebt und arbeitet in Miami und ist bekannt für seine detaillierten Gemälde und Zeichnungen, die männliche Figuren in Momenten der Selbstbeobachtung einfangen. Inspiriert von der Literatur des 19. Jahrhunderts ist sein Werk reich an Anspielungen auf Poesie, Mythologie und die Nuancen des Schwulenkampfs und der Jugendkultur.
  4. ICA Miami (Institut für zeitgenössische Kunst, Miami)
    • Ausstellung: „Ahmed Morsi: Ahmed Morsi in New York: Elegie des Meeres“
    • Termine: 5. Dez. 2023–Apr. 28. 2024
    • Mehr dazu: Der 1930 geborene Ahmed Morsi erlebte nach seinem Umzug nach New York im Jahr 1974 eine bedeutende künstlerische Transformation. Seine Werke aus den Jahren 1974 bis 2012 zeigen surreale Landschaften voller realer und imaginärer Figuren. Mursis „Clocks“-Serie und die komplizierten Bilder in Bildern laden den Betrachter in eine Welt voller Träume und Meditationen über das Leben ein.
  5. MOCA North Miami (Museum für zeitgenössische Kunst, North Miami)
    • Ausstellung: „Jamea Richmond-Edwards: Ancient Future“
    • Termine: 25. Okt. 2023–Mär. 17, 2024
    • Mehr dazu: „Ancient Future“ ist die größte Einzelausstellung der Künstlerin Jamea Richmond-Edwards. Ihre afrofuturistischen Arbeiten verweben Materialität und Alltagsgegenstände zu bunt gemusterten, collagierten Porträts schwarzer Frauen in mythologischen Szenen. Richmond-Edwards fordert die Grenzen der bildenden Kunst heraus, indem er freche Bilder durch Collagen einbezieht und so eine utopische Vision schafft, die schwarze Frauen in vielfältigen, kraftvollen Rollen feiert.
  6. Mindy Solomon Galerie
    • Ausstellung: „Im spirituellen Licht“
    • Termine: 3. Dez. 2023–6. 2024, XNUMX
    • Mehr dazu: „In Spiritual Light“ ist eine Gruppenausstellung mit Arbeiten von 24 Künstlern, die die spirituellen Beweggründe hinter dem Kunstschaffen erforscht. Die Ausstellung sucht nach Antworten auf grundlegende Fragen über die Existenz und den Zweck des Menschen und lädt den Betrachter ein, über die esoterischen Qualitäten der Kunst nachzudenken. Es ist eine Hommage an Künstler, die die Spiritualität der natürlichen Welt in ihren Werken verkörpert haben.
  7. Piero Atchugarry Galerie
    • Ausstellung: „Piero Atchugarry Gallery: 10 Jahre“
    • Termine: 3. Dez. 2023–31. 2024, XNUMX
    • Mehr dazu: Anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens ehrt die Piero Atchugarry Gallery die Künstler, die ihre Ästhetik im Laufe der Jahre geprägt haben. Die Ausstellung zeigt Werke von Künstlern aus 13 Ländern, darunter Chris Soals innovative Skulptur „Reverie“ und Pablo Rasgados zum Nachdenken anregende „Casa mínima“-Skulptur. Diese Ausstellung beleuchtet die fortlaufende Reise der Galerie bei der Gestaltung der zeitgenössischen Kunstszene Miamis.
  8. Gagosian & Jeffrey Deitch
    • Ausstellung: "Formen"
    • Termine: 5.–10. Dezember 2023
    • Mehr dazu: „Forms“ hinterfragt traditionelle Unterscheidungen zwischen gegenständlicher und abstrakter Kunst und zeigt Werke von 28 Künstlern. In der Ausstellung sind Albert Oehlens „Ömega Man“-Serie und Adam McEwens Acrylgemälde „Rendezvous“ zu sehen, die den Betrachter dazu einladen, über die vielfältigen Bedeutungen nachzudenken, die dem weit gefassten Titel der Ausstellung innewohnen.
  9. Faena-Kunst
    • Ausstellung: „Einflussräume: Gemeinschaft in der modernen Welt gestalten“
    • Termine: 5. Dez. 2023–März. 30. 2024
    • Mehr dazu: Faena Art präsentiert vier große Installationen, die sich mit drängenden Themen wie der Klimakrise und dem Einfluss von KI auf das moderne Leben befassen. Sebastian Errazuriz‘ KI-gesteuertes Labyrinth „MAZE: Journey Through the Algorithmic Self“ und seine Marmorskulptur „Battle of the Corporate Nations“ bieten zum Nachdenken anregende Perspektiven auf aktuelle Herausforderungen.
  10. Spinello-Projekte
    • Ausstellung: „Giorgio Celin: Erinnerst du dich? – Gefühl, Queerness, Exil“
    • Termine: 4. Dez. 2023–13. 2024, XNUMX
    • Mehr dazu: Giorgio Celin, der in Barcelona lebt und arbeitet, konzentriert sich auf die Darstellung der Intimität und der Erfahrungen queerer Migranten. Seine lebendigen Szenen voller Zärtlichkeit und menschlicher Verbundenheit unterstreichen die Schönheit des Lebens inmitten einer schwierigen Existenz. "Erinnerst du dich? – Feeling, Queerness, Exile“ zeigt Figuren, die nach Verbindungen suchen und Themen wie instabile Bindungen und die Komplexität des Verliebens verkörpern. Celins Arbeit spiegelt die Erfahrungen queerer Migranten wider und fängt die vielen Facetten nationaler und kultureller Identität ein.

Diese 10 Galerien bieten ein vielfältiges Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen, von historischen Erkundungen bis hin zu futuristischen Visionen und von skulpturalen Innovationen bis hin zu immersiven Erlebnissen. Miamis Kunstszene ist lebendig, vielfältig und bereit, Kunstbegeisterte aus aller Welt während der Art Basel in Miami Beach 2023 in ihren Bann zu ziehen.