Laut einer aktuellen Umfrage von MRI Springboard erreichen die Einzelhandelsbesucherzahlen am Wochenende allmählich wieder das Vor-Covid-Niveau, was auf eine positive Erholung der Branche hindeutet. Die Studie ergab, dass 56 % der Arbeitnehmer planen, zumindest einen Teil der Woche von zu Hause aus zu arbeiten, was zu einer stärkeren Kundenfrequenz an Wochenenden als an Wochentagen führt. Im Februar gab es in allen britischen Reisezielen einen Anstieg der Besucherzahlen um 9.4 % im Vergleich zum Januar, was den größten monatlichen Anstieg im Februar seit 2010 darstellt.

Hauptstraßen verzeichneten im Vergleich zum Februar 16.1 einen deutlichen Anstieg der Kundenfrequenz um 2022 %, auch Einkaufszentren und Fachmarktzentren verzeichneten Zuwächse. Obwohl diese Zahlen ermutigend sind, liegt die Kundenfrequenz immer noch um 12.2 % unter dem Niveau von 2019 im gleichen Zeitraum. MRI Springboard weist darauf hin, dass diese Lücke nicht auf eine mangelhafte Leistung der Einzelhändler zurückzuführen ist, sondern vielmehr auf die Zunahme des hybriden Arbeitens zurückzuführen ist.

Hybrides Arbeiten, bei dem Mitarbeiter ihre Zeit zwischen Remote-Arbeit und Büroarbeit aufteilen, hat zu einem strukturellen Wandel im Verbraucherverhalten geführt. Diese Verschiebung hat dazu geführt, dass Wochenenden immer wichtiger werden, um Kundenbesuche zu generieren, da Verbraucher dem Erlebniseinkauf Vorrang vor Notwendigkeitseinkäufen geben. Im Februar entfielen 29.8 % des gesamten wöchentlichen Besucheraufkommens auf das Wochenende, was einem Anstieg gegenüber 28.9 % im Jahr 2019 entspricht.

Aufgrund dieser Veränderungen müssen Einzelhändler in die Verbesserung ihres Einkaufserlebnisses investieren, um die Bindung der Kunden aufrechtzuerhalten. Dazu gehört die Schaffung einer immersiveren und interaktiveren Einkaufsumgebung. Zum neuen Konsumverhalten gehören auch weniger Besuche im Einzelhandel, längere Reisen und die Kombination von Einkaufen und Freizeitaktivitäten. Diese Anpassungen der Einkaufsgewohnheiten erfordern, dass Einzelhändler ihre Geschäftsabläufe anpassen, um im wirtschaftlichen Umfeld nach Corona erfolgreich zu sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Einzelhandelsbranche zwar vielversprechende Anzeichen einer Erholung sieht, die Kundenfrequenz jedoch noch einen langen Weg zurücklegen muss, um das Niveau vor der Pandemie zu erreichen. Der Wandel hin zum hybriden Arbeiten hat das Verbraucherverhalten verändert und die Wochenenden für die Kundengewinnung wichtiger gemacht. Einzelhändler sollten sich darauf konzentrieren, das Einkaufserlebnis im Geschäft zu verbessern und ihre Abläufe an die sich ändernden Bedürfnisse der Verbraucher anzupassen.

Nützliche Links:
- Retail Gazette: Die Kundenfrequenz in den Haupteinkaufsstraßen steigt trotz der Bedrohung durch Covid
- Welche?: Boots Pharmacy Bewertungen